Corona-Virus - steigende Infektionszahlen - Masken werden den ganzen Gottesdienst über getragen

Ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020 gehen wir bundesweit in einen verschärften Lockdown. Die gute Nachricht: Wir können uns auch weiterhin zu Gottesdiensten in unseren Kirchen versammeln.

Im Wesentlichen bleiben die Covid 19-Regeln für die Durchführung von Gottesdiensten bestehen, wurden nur wie folgt mit sofortiger Wirkung ergänzt:

  • Im Kirchengebäude wird der Mund-Nasen-Schutz auch am Platz nicht mehr abgenommen, sondern er muss während der gesamten Zeit in der Kirche getragen werden. Der Dienstleiter - wie auch eventuell mitdienende Amtsträger - dürfen wie bisher ohne Maske predigen.
  • In unseren Gemeinden in Schleswig-Holstein dürfen (auch unabhängig davon, dass bei Einhaltung des Abstandsgebotes eine höhere Besucherzahl möglich wäre) nicht mehr als 50 Personen am Gottesdienst teilnehmen. In Hamburg ist unter Berücksichtigung des Abstandsgebots die Kapazitätsgrenze einzuhalten.
  • Gemeindegesang ist nach wie vor nicht zulässig und auch das „dreifache Amen“ darf (weiterhin) nicht gesungen werden.
  • Die Geschwister sollen sich im Vorwege anmelden und die Kontaktdaten sind zu erheben.

Mit ganz herzlichen Grüßen und guten Wünschen,

eure Bezirksämter und die Corona-Task-Force